Happy Feet Spielort Heimspiele Organigramm Das Team Termine Statistik Events Galerie Erfolge Gästebuch Sponsoren Impressum / Disclaimer Kontakt Datenschutz
www.gratis-besucherzaehler.de/


1.SC Sylt macht Happy Feet das Leben schwer !

Spielbericht
Happy Feet gg.
1. SC Sylt

Heute hieß es für unser Team höchste Konzentration, größten Einsatz und maximale Chancenverwertung, denn anders kommt man gegen den zuletzt erstarkten Gegner 1.SC Sylt, deren Siegesserie erst letzte Woche durch die ES Allstars AH beendet wurde, zu wenig Erfolg.
Mit den besten Fans im Rücken, fest entschlossen und bestens Auf- und eingestellt von unserem ehrgeizigen Trainerteam ging es, leider ohne unseren erfahrenen Abwehrmann Ralph Markus und unserem wichtigen Defensiv Back-Up Kevin Halbig, gegen ebenfalls offensichtlich stark aufgestellte Sylter los.
Das Spiel war von erster Minute an von fairen Zweikämpfen und meist sicheren Ballstafetten im Mittelfeld geprägt, wobei dass Team der Happy’s etwas mehr Ballbesitz hatte und sich eher offensiv orientierte. Die Gäste vom SC Sylt agierten eher defensiv um bei Ballgewinn ihr gewohnt starkes Umschalt- und Konterspiel schnell auszuspielen, was ihnen in Hälfte 1 bei Unachtsamkeit der Happy’s nicht selten gelang. Offensivaktionen beider Seiten waren vorhanden , auf Seite der Sylter teilten sich der starke Keeper und das Aluminium die Rettungstaten. Auch der an diesem Tag hervorragende Torwart der Happy’s Mikolay Cymer hatte einige wichtige Bälle abgefangen. In der 17.Minute fasste sich unsere Nr.44 Daniel Rossmeisl ein Herz, forderte in gegnerischer Hälfte den Ball bei einem Einwurf , den er nach einem Sololauf im rechten unteren Eck unhaltbar im Tor der Sylter plazierte. Der erste Schritt war getan und schon bereits angeschlagene Happy’s suchten den Halbzeitpfiff. Dieser kam leider erst nachdem der 1.Sc Sylt in der 33. Minute zum 1:1 ausgleichen konnte.

Die erste Halbzeit war gespielt ,ein extrem intensives , taktisches und defensives Spiel der Sylter bereiteten bereits in der Pause Kopf zerbrechen wie wir diese Nuss am besten Knacken. Unser Fussballerfahrener Coach gab weitere Anweisungen die es in der 2. Halbzeit galt umzusetzen.

Beginn der zweiten Hälfte , es war kein Unterschied zu Beginn in Hälfte 1 zu merken , außer dass das Spiel seitens Happy’s Feet mit vorranschreitender Minuten immer mehr an Qualität abnahm. Es dauerte bis zur 52. Spielminute eher Daniel Rossmeisl , den bestens gestarteten Jan Stephan der Happy’s mit einem genauen Anspiel im gegnerischen Strafraum bedienen konnte, und dieser den Ball sicher versenkte. Diese Führung war alles , nur kein sicheres Ding , dies bewiesen wiederum, an diesem Tag extrem Kampfstarke Sylter, als sie nach nur 3 Minuten zum 2:2 ausgleichen konnten.
Dass Spiel ging munter weiter , man merkte stark , die Kräfte ließen nach, doch die Nr. 77 der Happy’s, Sven Rossmeisl konnte es sich nicht verkneifen sein Team, 9 Minuten vor Spielende nochmal nach starken tödlichen Pass von Tomasz Zahumensky in Überzahlsituation , 3:2 in Führung zu schießen. Es war ein Krimi wie er besser an diesem Tag nicht sein konnte, ein schwächelnder Abwehrmann der Happy’s in Hälfte 1 Daniel Braun , der in Durchgang 2 immer mehr aufblühte koodinierte sein Abwehr bis kurz vor Schluss souverän ,das Spiel schien Sekunden vorm Schluss in der Tasche gewesen zu sein. Jeder kämpfte für jeden , das Trainerteam an der Seitenlinie motivierte und forderte von seinen Spielern immer wieder den kühlen Kopf und hohe Ballsicherheit. Die unglaublichen Anhänger pushten ihre liebsten immer und immer wieder. Doch er kam , der tödliche lange Ball aus Sylter Hälfte, bei dem sich eine Defensivkraft der Happy’s knapp verschätzt und der Sylter Stürmer doch noch in buchstäblich letzter Sekunde den Ball zum 3:3 Endstand über die Linie schob.

Es war ein unglaublich emotionales , intensives und extrem kämpferisches Spiel dass jederzeit von höchster Fairness beidseitig geprägt war. Happy Feet bedankt sich beim 1.SC Sylt für ein Klasse Spiel und gratuliert zum verdienten Punkt.

Die Jungs von Happy Feet müssen dieses Spiel erstmal Revue passieren lassen und dann gilt es die nächsten Tage und Wochen mit harter Arbeit die extremen Fehler im heutigen Spiel abzustellen.

Somit gibt Happy Feet erstmals in dieser Saison punkte ab und wird stark daran arbeiten müssen, um sich den Traum ungeschlagen durch die Saison zu gehen erfüllen zu können.